Hoch lebe Donald Trump

Mission Impossible

Bis zur deutschen Kapitulation am 8. Mai 1945 ermordete Nazideutschland mit Hitlers willigen Vollstreckern fabrikmäßig sechs Millionen Juden unter anderem in Konzentrations- und Vernichtungslagern, wie beispielsweise Auschwitz-Birkenau, Treblinka, Sobibor oder Majdanek. Adolf Eichmann war der Organisator für die Vertreibung und Deportation  der Juden. Ich seinem argentinischen Exil berichtete Eichmann zerknirscht dem holländischen SS-Reporter Willem Sassen: “Ich muss Ihnen ganz ehrlich sagen, hätten wir von den 10,3 Millionen Juden, die Korherr ausgewiesen hat, wie wir jetzt wissen, 10,3 Millionen Juden getötet, dann wäre ich befriedigt und würde sagen, gut, wir haben einen Feind vernichtet.“

Mit dem Sieg der islamischen Revolution im Iran 1979 könnten Adolf Eichmanns Vernichtungsträume zur Realität werden. Der Iran ist ein faschistischer Gottesstaat, dessen Repräsentanten seit 1979 beinahe täglich zur Vernichtung Israels aufrufen. Beispielshalber im Jahr 2000 meinte der „gemäßigte“ iranische Präsident Rafsanjani  in einer Freitagspredigt: „Wenn eines Tages, eines natürlich äußerst bedeutenden Tages, die islamische Welt…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.591 weitere Wörter

Advertisements